„Liebherr steht mit seinen Industrie-Produkten in der maritimen Wirtschaft sowohl für Innovationskraft, als auch wörtlich genommen für echte Größe. Somit passt diese Ansiedlung perfekt hierher.“ so HPA-Geschäftsführer Jens Meyer.

Das cubeartige Firmengebäude erhebt sich stilsicher und gelassen über das am Kuhwerder Hafen gelegenen Areal. Rund 20 Millionen Euro investierte das familiengeführte Unternehmen in den Standort mit eigener Kaikante und gibt mit dem Motto "Liebherr Hamburg 4.0 - Service am Tor zur Welt" zugleich eine klare Richtung für die Zukunft vor.

Wir waren einen Tag nach der feierlichen Eröffnung des neuen und rund 44.000qm2 großen Areals des Schweizer Konzerns zum Familientag geladen. Ein entspanntes "come together" der rund 100 Beschäftigten.

Neben einem klassischen Blasorchester und Foodtrucks, brachte eine Motocross-Show Action in das tolle Rahmenpogramm und begeisterte die Belegschaft und deren Familien.
Darüber hinaus konnte man sich ein Bild von der zukunftsweisenden Ausrichtung des neuen Standortes machen. Ob innovative Schweiß-Simulatoren, oder kleine Details wie elektrische und in der Höhe verstellbare Schreibtische, Liebherr Hamburg 4.0, das bedeutet nicht nur Service am Tor zur Welt, sonder auch Arbeitgeber-Qualität auf höchstem Niveau.

So treffen wir einen strahlenden Geschäftsführer Jörg Schmidt im Casual-Dress in Mitten seiner Belegschaft. "Wir sind unglaublich zufrieden mit dem Verlauf des gestrigen Tages. Nach all den Mühen und Anstrengungen bin ich fast etwas traurig, dass es nun vorbei ist." Sagte er auf unsere Nachfrage, wie denn die feierliche Einweihung am 06.09.2019 gelaufen sei. Das Lächeln in seinem und in den Gesichtern seiner Angestellten zeigt jedoch, wirklich traurig ist hier niemand. Im Gegenteil. Man freut sich auf die neuen Möglichkeit und blickt motiviert in die Zukunft.

Wir gratulieren noch einmal recht herzlich und wünschen alles Gute für den Start am neuen Standort.